Die KPS GbR heißt Sie herzlich Willkommen !


Wir bieten Ihnen qualifizierte Baumaschinenführer, mit langjähriger Berufspraxis auf allen gängigen Turmdrehkränen - Stapler - Merlo und sonstigen Baumaschinen im gesamten Bundesgebiet, vertraut mit allen Arbeiten auf großen und kleinen Bauvorhaben. Egal, ob Sie als Unternehmen kurzfristig Auftragsspitzen abdecken, urlaubs- und krankheitsbedingte Personalengpässe ausgleichen müssen oder Ihr Stammpersonal aufstocken wollen. Unsere Mitarbeiter sind zuverlässig, fleißig und immer bestrebt das bestmögliche für unsere Kunden zu bieten. Eine geringe Fluktuation unserer Mitarbeiter und eine besonders hohe Erfolgsquote bei den Kundeneinsätzen ist eine direkte Konsequenz unseres Erfolges. Durch unser umfangreiches Leistungspaket können wir auch Sie in Ihrer speziellen Situation unterstützen. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Ihr Erfolg ist unser Ziel

Referenzen

Für Informationen zu den Bauprojekten, klicken Sie die Bilder an!


  • Eastegate

  • CityCube

  • Nordische Botschaft

  • Forum Neukölln
  • Haus der Deutschen Wirtschaft
  • Marie-Elisabeth-Lüders-Haus
  • Niederländische Botschaft

  • Andels Hotel Berlin

  • Zoofenster Berlin

EASTGATE Berlin-Marzahn

Im Berliner Stadtteil Marzahn öffnet sich mit dem Einkaufscenter EASTGATE das Tor zu einer neuen Freizeit- und Erlebniswelt.
Der von BAM Deutschland AG realisierte Bau zeigt ein modernes, einladendes und leichtes Gebäude, welches sich über eine - Architektur des Lichts - selbstbewusst in der Stadtlandschaft präsentiert.

Innerhalb einer Bauzeit von nur zwei Jahren entsteht im Osten der Hauptstadt dieses sechsstöckige Center mit einer Bruttogeschossfläche von 113.000 qm.
Im Unter- und Zwischengeschoss befinden sich die Anlieferung sowie Technik- und Lagerflächen. Das Erdgeschoss und das 1. OG beherbergen Ladenflächen und die vier Malls. In den drei darüber liegenden Geschossen sind weitere Technik-und Lagerräume sowie Park- und Büroflächen untergebracht.

Zu beiden Seiten der Ladenstraße entstehen 150 Mietbereiche mit einer Mietfläche von 38.500 qm für Einzelhandelsgeschäfte, Dienstleistungs-und Gastronomiebetriebe. Die 800 m langen Ladenstraßen auf den zwei Verkaufsebenen verlaufen in Rhombusform und erhalten durch vier Rotunden Tageslicht. Die Ladenstraße verbindet ein schwingender Lichtbogen mit der vom S-Bahnhof kommenden Fußgängerbrücke. Auch die 1.600 m lange Fassade mit Lichtinstallationen sowie der Übergang zwischen Innenraum und Freiflächen unterliegen einer Gestaltung entlang von Kraftlinien, so dass eine futuristische Architektur den schlüsselfertig errichteten Komplex kennzeichnet. Angesichts der knappen Bauzeit stellte der Abbruch von sechs bestehenden Gebäuden mit einem Volumen von ca. 125.000 m3 und der anschließende Rohbau mit einer einzubringenden Betonmasse von ca. 60.000 m3 und 8.000 t Bewehrungsstahl eine besondere Herausforderung dar.

Die KPS - KranPersonalService GbR war die komplette Bauzeit mit 7 Turmdrehkranführer vor Ort und besetzte Krane und Stapler.


Info:
BAM Deutschland AG

Baubeginn: 10.2003
Bauende: 10.2005



Quelle: Internet alle texte und rechte dienen hier ausschließlich der Informationszwecken.

CityCube Berlin

Der CityCube Berlin entsteht am bisherigen Standort der Deutschlandhalle in unmittelbarer Nachbarschaft zum Südeingang des Messegeländes unterm Funkturm. Die Kosten für den Abriss der Deutschlandhalle und den Bau des CityCube Berlin liegen bei rund 76 Millionen Euro. Ab Ende März 2014 sind in der multifunktionalen Messe- und Kongresshalle Veranstaltungen mit einer Kapazität von bis zu 10.000 Teilnehmern geplant. Weitere Informationen unter www.citycube-berlin.de.

Bauvorhaben: CityCube Berlin
Bauherr/Auftraggeber: Messe Berlin GmbH
Rohbaukosten: Die Kosten für den Abriss der Deutschlandhalle und den Bau des CityCube Berlin liegen bei rund 76 Millionen Euro
Bauzeit: Juli.2012 - 01.2014

Standort: Messegeländes unterm Funkturm

Die KPS - KranPersonalService GbR war die komplette Bauzeit mit 4 Turmdrehkranführer vor Ort und besetzte Krane.







Quelle: Alle Rechte für den Beitrag: Messe Berlin GmbH und dienen hier ausschließlich der Informationszwecken.

Nordische Botschaft

Die nordischen Länder sind nicht nur für gelungenes Design und progressive Architektur bekannt, sondern auch immer für Innovationen gut. Als in den 90er Jahren der Umzug des diplomatischen Corps aus Bonn nach Berlin anstand, entschlossen sich Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland und Island, ihre Botschaften in einem gemeinsamen Komplex unterzubringen, der die enge Verbundenheit innerhalb Nordeuropas demonstrieren, aber auch die kulturellen Identitäten der einzelnen Länder darstellen sollte.

Aus 222 Wettbewerbsbeiträgen entschied man sich für den Gesamtplan von Alfred Berger und Tiina Parkkinen. Das österreichisch-finnische Architektenduo entwarf auch das Gemeinschaftshaus mit den Konsularabteilungen und den Veranstaltungsräumen, während die fünf Botschaftsgebäude von Architekten(-teams) aus den jeweiligen Ländern geplant wurden.

Das Ensemble wird eingefasst und gegen den Straßenlärm abgeschirmt von einem geschwungenen, gebäudehohen Kupferband, dessen horizontale Lamellen an vielen Stellen gekippt werden können. Nach Süden hin öffnet sich die Anlage zur ruhigen Rauchstraße. Um einen Hof, dessen Fluchtlinien durch Steinstreifen markiert sind, gruppieren sich die sechs einzeln stehenden Gebäude. Das Gemeinschaftshaus rechts vorn soll mit seiner Fassade aus Holz und schmalen Glasstreifen sowie dem haushohen verglasten Atrium/Treppenhaus Transparenz und Offenheit symbolisieren.

Gegen den Uhrzeigersinn schließt sich zunächst die finnische Botschaft an, deren vollständig verglaste Fassade Jalousien aus Lärchenholz vorgeblendet sind. Die beiden Hoffassaden der schwedischen Botschaft werden ganz unterschiedlich von weißem Kalkstein bzw. schwarzem Granit bestimmt. Der Bau ist um einen hohen zentralen Raum organisiert, der sich in einem großen Fenster und durch die immer aufgeklappten Kupferlamellen zur Kreuzung Klingelhöfer-/Stülerstraß e hin öffnet. Auffälligster Bauteil der norwegischen Botschaft ist ein 14 Meter hoher Granitblock, der die Stirnseite zum Hof hin markiert und die "Vertikalität" der norwegischen Landschaft symbolisieren soll. Hinter ihm liegt der Eingang in die Botschaft, deren gläserne Außenwände von der kühlen Klarheit norwegischer Gletscher inspiriert sind.

Der kleinste Bau, die isländische Botschaft, besteht aus einem mit rötlichem Naturstein verkleideten Bürotrakt und einem separaten Treppenhaus mit Nebenräumen. Die dänische Botschaft schließlich besteht aus zwei Teilen: Der eine folgt der sanften Kurve des Kupferbandes, der andere nimmt die gerade geschnittenen Fluchtlinien des Innenhofes auf. Zwischen dem "weichen" holzverkleideten Teil und dem scharf geschnittenen Stahl- und Glastrakt vermittelt ein schmales, verglastes Atrium, das man von der Rauchstraße aus einsehen kann.

Die KPS KranPersonalService GbR war mit 2 Turmdrehkranführer vor Ort und besetzte Krane.





Quelle: Internet alle texte und rechte dienen hier ausschließlich der Informationszwecken.

Forum Neukölln

Willkommen zu Einkauf, Spaß und Freizeitvergnügen im neuen Mittelpunkt des Bezirks. Auf 5 Etagen erwartet Sie eine bunte Erlebniswelt aus Handel, Gastronomie, Dienstleistung, Kino, Fitness, Stadtbibliothek, Kultur und Kommunikation. Unter einem Dach und in modernem, stimmungsreichem Ambiente kann man hier mit Lust und Laune shoppen und genießen. Nach der erfolgreichen Eröffnung präsentieren rund 60 Partner auf 27.000 qm ein breites Angebot, zu dessen Schwerpunkten Mode, Schönheit, Technik, Schlemmereien und Frischwaren zählen.

Die Atmosphäre, das Licht, die Stimmung, das Leben, die Sauberkeit? hier fühlen sich alle auf Anhieb wohl

Als erste Anlaufstelle und Stolz eines bevölkerungsreichen Wohnbezirks bilden die NEUKÖLLN ARCADEN die Mitte der Haupteinkaufmeile.

Und über ein breit ausgebautes Straßennetz sind sie auch schnell und bequem aus den Bezirken Tempelhof, Kreuzberg und Treptow anzufahren. Empfangen von 700 eigenen Parkhaus-Parkplätzen und weit über 1.000 in nächster Nähe drum herum.

Die KPS war die gesamte Bauzeit mit 6 Turmdrehkranführer vor Ort und besetzte Krane.



Quelle: Internet alle texte und rechte dienen hier ausschließlich der Informationszwecken.

Haus der Deutschen Wirtschaft

Der Sitz der drei Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft unter einem Dach steht symbolisch für die gemeinsamen Interessen. Die moderne Architektur des Gebäudes ist vom Zeitgeist geprägt; sie steht für Transparenz und Weltoffenheit.

In guter Nachbarschaft zum Auswärtigen Amt und zum Roten Rathaus, zur Friedrichstraße und zum Alexanderplatz bietet das Haus der Deutschen Wirtschaft ideale Bedingungen für kurzfristige Arbeitstreffen mit der Politik, den Medien und vielen Interessengruppen. In entspannter Atmosphäre werden internationale Gäste empfangen und Tagungen abgehalten.

Kunst und Kultur gehören inzwischen immer dazu: Wechselausstellungen im Kunstraum, Theateraufführungen im Lichthof und Kunst am Bau bereichern das Haus.

Das vom Hamburger Architekturbüro Professor Schweger + Partner entworfene Gebäude bietet rundum beste Voraussetzungen für eine kreative Arbeitsatmosphäre und einen Ort der Begegnung.

Die KPS KranPersonalService GbR war mit 2 Turmdrehkranführer vor Ort und besetzte Krane.



Quelle: Internet alle texte und rechte dienen hier ausschließlich der Informationszwecken.

Marie-Elisabeth-Lüders-Haus

Das Marie-Elisabeth-Lüders-Haus als Teil des neuen Parlamentskoplexes im Berliner Regierungsviertel bildet die städtebauliche und zugleich funktionale Ergänzung zum westlichen gelegenen Paul-Löbe-Haus-dem Sitz der Asschüsse und Abgeordneten des Deutschen Bundestages.

Betont wird die Kontinuität der beiden Münchner Architekten Braunfels als Ensemble entworfenen Baukörper durch einige markante Konstruktionsmerkmale - so durch den an der Nordseite vollzogenen Brückenschlag über die Spree, durch die kammförmige Grundstruktur dder Häuser sowie durch eine formal ähnliche Gestalltung der spreeseitigen Sonderbauten und ausladenden Vordächer.


Die KPS - KranPersonalService GbR war mit 7 Turmdrehkranführer die gesamte Bauzeit vor Ort und besetzte Krane.

Info:
Walter Bau AG

Rohbauarbeiten: Juli 1999 bis Dezember 2001 Richtfest: 19.Februar 2002



Quelle: Internet alle texte und rechte dienen hier ausschließlich der Informationszwecken.

Niederländische Botschaft

Die Niederländer haben in Berlin nahe am Wasser gebaut. Ihr neues Botschaftsgebäude von Rem Koolhaas liegt an der Spree fast wie an einer Amsterdamer Gracht.
Damit lässt sich die Botschaft abseits des traditionellen Diplomatenviertels im Berliner Tiergarten nieder - weit weg vom Trubel um den Reichstag.

An der Klosterstrasse hat das Gastland einen malerischen Standort aufgespürt in einer fast holländisch anmutenden Stadtlandschaft am Wasser.

Die KPS - KranPersonalService GbR war die komplette Bauzeit mit 3 Turmdrehkranführer vor Ort und besetzte Krane.



Info:
Kondor Wessels Berlin GmbH Fertigstellung: 2004 Adresse: Klosterstraße 50, 10179 Berlin, Deutschland



Quelle: Für den Beitrag verantwortlich: Neue Zürcher Zeitung, 20.11.2003 und dienen hier ausschließlich der Informationszwecken.

Andels Hotel Berlin

Über den Wolken Berlins speisen, edle Weine verkosten oder schlicht entspannen - das und vieles mehr erwartet Sie im andel's Hotel Berlin, dem 4-Sterne-Superior Design Hotel in der deutschen Hauptstadt.

Das vom britischen Architekten-Duo Jestico + Whiles entwickelte Interieur des Hauses richtet sich an Design- und Architekturliebhaber und überzeugt mit Weitläufigkeit und ausgesuchten Farbkombinationen.

Die insgesamt 557 Zimmer, die großzügige Konferenz- und Ausstellungsfläche sowie der edle Ballsaal bieten umfassende Möglichkeiten für Individualreisende, Konferenzteilnehmer und -veranstalter, ein unvergessliches Event zu planen.



Rohbauleistungen: (MW+Stahlbetonarbeiten) zur Gebäudeumnutzung für ein 4 Sterne plus Hotel. Das Objekt(Andel's Hotel Berlin) hat bis zu 14 Ober- und 5 Tiefgeschosse.

Bauvorhaben: Landsberger Allee 106 / Ecke Storkower Straße, 10369 Berlin-Lichtenberg
Bauherr/Auftraggeber: UBM Realitätenentwicklung AG Wien
Rohbaukosten: 7,00 Mio. Euro

Die KPS - KranPersonalService GbR war die komplette Bauzeit mit 2 Turmdrehkranführer vor Ort und besetzte Krane.

Info:
Mark-A. Krüger Bauunternehmung GmbH
Rohbauarbeiten: 2008
Richtfest: 27.Juni 2008



Quelle: Für den Beitrag verantwortlich: http://www.andelsberlin.com und dienen hier ausschließlich der Informationszwecken.

Zoofenster Berlin

Neubau "Zoofenster", Berlin

Bauzeit: 03.2010 - 05.2011
Standort: Bahnhof Zoo, Berlin

ALPINE Bau Deutschland baut das 32-geschossige Hochhaus mit 4 Untergeschossen zu einem 5-Sterne Hotel schlüsselfertig aus. Bereits die Baugrube sowie der Rohbau dieses imposanten Hochhauses wurden bzw. werden von ALPINE in entsprechenden Arbeitsgemeinschaften errichtet. Lediglich die Fassadenarbeiten sowie die Gestaltung der Außenflächen werden direkt vom Auftraggeber ausgeführt.




Die Planung des Gebäudes sieht folgende Nutzung vor:

Im EG - 5.OG sind die Public Area-Bereiche wie Lobby, Offices, Restaurant, Ballsaal und auch der S.P.A.-Bereich sowie Läden (ausschließlich im EG) vorgesehen.
Vom 3.-15. OG ist das Hotel untergebracht.
Zwischen dem 16. - 21. OG befinden sich die freivermietbaren Bürobereiche.
In den darüber liegenden Ebenen 22. - 30. OG sind Turmsuiten vorgesehen.
Das 31. OG wird zur Präsidentensuite ausgebaut.
Das 32. OG wird überwiegend für Technikaufbauten genutzt. Die Untergeschosse werden als Tiefgarage und Anlieferungszone ausgebaut sowie für die Gebäudetechnik verwendet.

Der Innenausbau erfolgt durchgängig in dem sehr hochwertigen Standard eines 5-Hotels. ALPINE führt im Rahmen der Ausführungsplanung die TGA-Planung zu Ende. Im Auftrag ist weiterhin die Ausführung der kompletten Technischen Gebäudeausrüstung einschließlich der Aufzüge enthalten.
Eine Besonderheit ist der sehr aufwändige S.P.A.-Bereich, der im 5. Obergeschoss entsteht und über einen separaten Aufgang mit der Terrasse im 6. Obergeschoss verbunden wird. Von dort hat man eine exklusive Aussicht auf die City West von Berlin.

Die KPS - KranPersonalService GbR war die Bauzeit mit 2 Turmdrehkranführer vor Ort und besetzte Krane, Radlader, Stapler.

Technische Daten:
Verbaute Fläche: ca. 2.400 m²
Bruttogeschossfläche: ca. 53.420 m²
Bruttorauminhalt: ca. 187.974 m³
Geschosse: 4 UG + EG + 32 OG
Gesamthöhe: 118,0 m ab OKG
Zimmeranzahl: 232



Quelle: Für den Beitrag verantwortlich: http://www.alpine-bau.de und dienen hier ausschließlich der Informationszwecken.

Die KPS GbR verfügt über diverse Unbedenklichkeitsbescheinigungen.

Presseabteilung
Unsere Facebook Seite: klick mich

Unsere YouTube Seite: klick mich
Kontaktformular
Bitte möglichst viele Felder ausfüllen. Pflichtfelder sind mit (*) versehen!